3 WINZER

MONICA HASLER BÜRGI, WEINGUT RÜTIHOF ÜRIKON

Das 5 Hektaren umfassende Weingut Rütihof in Uerikon (Gemeinde Stäfa) wird seit 2004 in fünfter Generation durch Monica Hasler Bürgi und ihren Mann Matthias Bürgi bewirtschaftet. Auf den Stäfner Lagen Rütihof, Laubisrüti und Risi werden 9 verschiedene Traubensorten angebaut: traditionelle Sorten wie Räuschling, Riesling-Sylvaner und Blauburgunder aber auch Neuzüchtungen wie Regent und Cabernet Dorsa. Die Philosophie des Rütihofs lautet: Weinkelterung heisst nicht, Weine zu machen, sondern sie entstehen zu lassen.

www.weingut-ruetihof.ch

«In meiner Arbeit erfahre ich Boden, Wetter, Flora und Fauna und deren Einfluss auf die Rebe. Ich möchte die Reben mit diesen Faktoren in Balance bringen», sagt Monica Hasler Bürgi. Als Winzerin und Biologin legt sie besonderen Wert darauf, die Reaktionen der Reben in ihrem natürlichen Vegetationsraum zu erkennen und die Bewirtschaftung danach zu richten. Sie sieht die Reben nicht nur als Produktionsfläche, sondern auch als Teil der vielfältigen Zürichsee-Landschaft und somit Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen.


ERIC LÜTHI, LÜTHI WEINBAU MÄNNEDORF

Seit 1998 baut Eric Lüthi an den Stäfner Seelagen Ueriker Risi, Sternenhalde und Lattenberg die Rebsorten Räuschling, Müller Thurgau, Pinot Gris, Scheurebe und Pinot Noir an. Er ist stolz darauf, bei einer Rebfläche von 1,6 Hektaren, die der Männedorfer Familien-Weinbaubetrieb von Eric und Susan Lüthi bewirtschaftet, jeden einzelnen Arbeitsschritt in sorgfältiger Handarbeit durchführen zu können und so lückenlos und direkt, vom Weinberg bis in den Keller seine Vorstellungen und Ideen zu verwirklichen.

www.luethiweinbau.ch

«Es ist ein Privileg des Winzers, das ganze Jahr über in der Natur arbeiten zu können», sagt Eric Lüthi. Seine Arbeit umschreibt er gerne mit: «Die Zürichsee-Stimmung in Flaschen einzufangen». Was würde sich dazu wohl besser eignen als der Räuschling, wenn folgende Landschaftseindrücke eingefangen werden sollen: Frische kühle Luft über spiegelglatter Wasseroberfläche an einem Sommermorgen, gespenstische Stille an nebligen Herbsttagen und zum Greifen nah liegende verschneite Berggipfel an frostig-sonnigen Wintertagen.


HERMANN «STIKEL» SCHWARZENBACH, SCHWARZENBACH WEINBAU MEILEN

Das Weingut Hermann Schwarzenbach bewirtschaftet Rebflächen von insgesamt von 6.9 Hektaren und gehört damit zu einem der grössten in der Region Zürichsee. In verschiedenen Seeparzellen gedeihen zwölf verschiedene Rebsorten. Bekannt ist Hermann «Stikel» Schwarzenbach vor allem für seinen Räuschling, Riesling x Sylvaner sowie verschiedene Blauburgunder-Variationen. Das 1911 gegründete Weingut Reblaube der Familie Schwarzenbach wird seit 1986 in dritter Generation durch Hermann und Cécile Schwarzenbach geführt.

www.reblaube.ch

«Ohne den See bin ich nicht glücklich», sagt Hermann «Stikel» Schwarzenbach, womit er sogar eine Gemeinsamkeit mit dem Räuschling zu haben scheint, der am rechten Zürichseeufer besonders gut gedeiht. Hier glücklich zu sein, bedeutet aber auch, sich an das Klima, das stark durch den Föhn und den Wärmespeicher See geprägt wird, anzupassen. Nicht umsonst lautet die Devise im Hause Schwarzenbach: Wenn das erste grosse, vom Napfgebiet über den See kommende Gewitter Meilen erreicht, herrschen das ganze Jahr über problematische Wetterverhältnisse.