3 BÖDEN

Weinbauregion Zürichsee

Heute umfasst die Weinbauregion Zürichsee an die 135 Hektaren Rebfläche, die von rund zwei Dutzend Weinbaubetrieben bewirtschaftet werden. Typische Zürichseetrauben sind: Riesling x Sylavaner, Räuschling, Blauburgunder und Completer.

Als weitere Rebsorten werden am Zürichsee angebaut; weiss: Chardonnay, Sauvignon Blanc, Pinot Gris, Gewürztraminer, Freisamer, Scheurebe, Seyval Blanc, Kerner, Sémillon, Rhein-Riesling, Completer und Pinot Blanc; rot: St. Laurent, Garanoir, Gamaret, Cabernet Sauvignon, Zweigelt, Diolinoir, Malbec, Dornfelder, Regent, Lemberger und Merlot.

Die Winzer des Zürichseegebietes können auf jahrhundertealte Weinbautraditionen zurückblicken. Der Rebbau prägte Jahrhunderte lang die Landschaft am Zürichsee, dessen Ufer einst dicht mit Reben bestockt waren. Der Rebbau am Zürichsee wurde erstmals in 9. Jahrhundert erwähnt, seine grösste Ausdehnung hatte der Zürichsee-Weinbau Ende des 19. Jahrhunderts. Heute kaum mehr vorstellbar: Um 1880 gediehen an die 2000 Hektaren Reben rund um den See, die von 4600 Rebbesitzern bewirtschaftet wurden. – Die Hauptsorte war natürlich Räuschling.

www.zueriseewi.ch